Freizeiten

Israelfreizeit vom 7. bis 16. Oktober 2019
Liebe Gemeinde, liebe Freunde der Gemeinde Gierkezeile,
für das Jahr 2019 planen wir etwas ganz Besonderes. Gemeinsam wollen wir auf eine Entdeckungsreise gehen, eine Entdeckungsreise auf den Spuren von Abraham, Isaak, David, Jesus, der ersten christlichen Gemeinde und natürlich des ganzen Volks der biblischen Geschichte, dem Volk Israel.
Die Reise beginnt in Berlin-Schönefeld. Mit ELAL, der sichersten Fluglinie der Welt fliegen wir direkt nach Israel und wir landen auf dem bekannten Flughafen Ben-Gurion in Tel-Aviv. Dort erwartet uns unser Busfahrer und unser Reiseführer. Wie es weitergeht, könnt ihr dem Flyer entnehmen.
Erst einmal im Land der Bibel angekommen, werden wir schnell entdecken, dass die Größe des Landes Israels in keinem Verhältnis zu seiner historischen, religiösen, kulturellen und politischen Bedeutung steht. Für Juden, Moslems und Christen ist es die Wiege ihrer Religion, ein heiliges Land. Ein Land, das bisweilen schwer an der Last seiner Geschichte trägt und gleichzeitig für eine überschäumende Lebensfreude steht. Ein Land, das mediterranes Flair mit orientalischem Zauber verbindet. Ein Land, dessen Schönheit ebenso fasziniert wie die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen, die hier leben. Unsere zehntägige Studienreise führt durch 2.000 Jahre Geschichte direkt in die lebendige Gegenwart Israels.
 
Sicherheit in Israel
Sicherheit ist immer ein wichtiges Thema. Niemand von uns will seine wertvolle Zeit (und Geld) in einem Land verschwenden, wo er sich nicht wohl fühlt. Israel ist sicher. Und ich bin nicht der Einzige, der das sagt. Das Israelische Tourismus-Ministerium führt regelmäßig Umfragen unter Touristen durch, darüber, was ihnen gefallen hat und was nicht – und Sicherheit wird hier häufig als positive Erfahrung genannt. Tatsächlich fühlen sich manche, wenn sie nachts in Israel unterwegs sind, sicherer, als in ihren Heimatländern. In den vergangenen 60 Jahren ist noch keinem Touristen in Israel oder Palästina etwas zugestoßen. Dazu gab es ein interessantes Interview mit der Zeitung „Welt“ und dem Theologen Georg Roessler, der seit 1988 in Jerusalem lebt.
Bevor Touristen nach Israel kommen, machen sie sich Sorgen wegen der Sicherheit.
Aber wenn sie einmal angekommen sind, machen sie sich über ganz andere Dinge Gedanken: beispielsweise die hohen Preise. Und das bringt mich zum nächsten Punkt.
 
Israel ist nicht günstig
Israel ist weder ein günstiger Ort zum Leben noch zum Reisen und als Tourist bekommt man dies vor allem bei zwei Dingen zu spüren: bei den Preisen für Hotels und Restaurants. Wenn du das Gefühl hast, mehr gezahlt zu haben, als angemessen gewesen wäre – willkommen im Club. Eine Nacht im 5-Sterne-Hotel kostet um die 350 Euro für ein einfaches Zimmer und eine Nacht im 3-Sterne-Hotel kostet etwa 150 Euro. Wenn du weniger bezahlen willst, dann nimm dir ein Zimmer in einem Hostel. Diese Option ist sehr zu empfehlen. Was Restaurants angeht: Sie können sehr teuer sein – in jedem Fall als erstes in die Karte schauen, selbst wenn du nur einen Orangensaft oder einen Kaffee bestellen möchtest. Streetfood ist hier eine sehr gute Alternative. Anders als in anderen westlichen Ländern, in denen Streetfood oft sehr ungesund ist, ist israelisches Streetfood wie Falafel, Sabich und Hummus deutlich besser. Was dafür in Israel relativ günstig ist, sind Eintrittspreise (wie beispielsweise für die Nationalparks) und Verkehrsmittel (Taxis und ÖPNV).
Wir werden mit „Shalom Israel Reisen“ reisen. Eine Übersicht über die Kosten und im Preis enthaltenen Leistungen finden sie im Flyer.
 
Einladung
Wir laden alle Gemeindemitglieder, Besucher, Freunde, Bekannte und Interessierte ein, mit uns zu dieser besonderen Reise aufzubrechen und freuen uns über jeden, der mitkommen kann. Im Mittelpunkt unserer Reise soll die Gemeinschaft mit Gott und untereinander stehen. Das heißt, dass neben Ausflügen und kulturellen Einblicken auch Bibelarbeiten, Gebet und Lobpreis auf dem Programm stehen werden.

 
ANMELDUNG und FRAGEN
Bei Interesse und Fragen kontaktieren Sie bitte Johannes Hepp unter pastor@gierkezeile.de oder benutzen Sie die Telefonnummer unter Kontakt.
Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen vom Reiseunternehmen „Shalom Israel Reisen“ erhalten Sie auf Anfrage von Johannes Hepp.
Informationen zum Programm und zu den Reisekosten finden Sie in diesem Flyer.